Polizei sucht nach aggressivem FCM-Fan

Magdeburg: Aggressiver Fußballfan von Polizei gesucht

Magdeburg – Hamm – Am 28.01.2017 reisten Magdeburger Fußballfans über den Bahnhof Hamm (Westf.) nach Köln zum Drittligaspiel gegen Fortuna Köln.

Update 15.20 Uhr: Der gesuchte Mann hat sich soeben bei der Bundespolizei in Magdeburg gestellt. Die Fahndung ist damit beendet.

In Hamm trafen sie beim Umsteigevorgang auf Duisburger Fans auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig. Nachdem die Magdeburger Fans die Duisburger durch die Kupplungsstelle des am Bahnsteig befindlichen Zuges der Eurobahn entdeckten bewarfen sie diese mit Steinen, gefüllten Dosen und Flaschen. Die Duisburger reagierten und warfen ebenfalls Flaschen und Dosen in Richtung der Magdeburger zurück.

Im weiteren Verlauf begaben sich vier Magdeburger über die Gleise auf den Bahnsteig der Duisburger und griffen diese an. Durch schnelles Einschreiten der Bundespolizei flüchteten die Magdeburger über die Gleise wieder auf ihren Bahnsteig. Hier konnten sie sich unter die hinzugekommenen, restlichen Fans mischen und unerkannt entkommen.

Im Zuge der ersten Ermittlungen sind Videoaufzeichnungen vom Bahnhof Hamm (Westf.) und den Einsatzkräften erfolgreich ausgewertet worden. Mit Beschluss ordnete das Amtsgericht Dortmund nun die Öffentlichkeitsfahndung nach einem Tatverdächtigen an. Gegen ihn wird wegen des Verdachtes der versuchten, gefährlichen Körperverletzung und des Landfriedensbruchs ermittelt.

Die Bundespolizei fragt nun: Wer kennt diesen Mann auf den Lichtbildern? Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort des Tatverdächtigen machen? Sachdienliche Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800-6888-000 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Das könnte dir auch gefallen