Acht Verletzte nach Auseinandersetzung im Sozialamt

Magdeburg: Verletzte bei Messerattacke und Pfeffersprayeinsatz

Magdeburg – Am Freitagvormittag kam es in der Georg-Kaiser-Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern, in deren Folge mehrere Personen durch den Einsatz von Pfefferspray verletzt wurden.

Gegen 10.45 Uhr kam es zwischen einem 23-jährigen Iraker und einem 19-jähriger Mann aus der Türkei in den Räumlichkeiten des Sozialamtes zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Als der Sicherheitsdienst die Männer trennen wollte, mischte sich ein weiterer 23-Jähriger Iraker  in das Geschehen ein, indem er den Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit einem Messer bedrohte. Dieser brachte daraufhin sein Pfefferspray zum Einsatz.

Die Schlägerei zwischen den zwei Männern verlagerte  sich  in den Außenbereich. Von den zwischenzeitlich vor Ort eingetroffenen Polizeibeamten wurde die Schlägerei beendet und  die Situation  unter Kontrolle gebracht, wobei ebenfalls Pfefferspray zum Einsatz kam.  Infolge des Pfeffersprayeinsatzes im und vor dem Gebäude erlitten mehrere Personen Augen- und Atemwegsreizungen.

Gegen die drei Männer wurden Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung und Körperverletzung eingeleitet.


AUCH INTERESSANT