Brandserie in Egeln und Wolmirsleben

Egeln/Wolmirsleben – Eine Brandserie wütete in der Nacht zu Samstag in der Verbandsgemeinde Egelner Mulde (Salzlandkreis).

Das erste Feuer wurde gegen 0.15 Uhr aus Egeln gemeldet. Hier brannte in der Nähe der B81 ein Getreidefeld auf einer Fläche von rund 500 Quadratmetern. Nur eine Viertelstunde später, das erste Feuer war so gut wie gelöscht, wurde erneut ein Feldbrand aus dem benachbarten Ort Wolmirsleben gemeldet. Hier waren rund 5 Hektar eines Feldes in Brand geraten. Die Feuerwehr konnte im letzten Moment ein Übergreifen der Flammen auf eine Gartenanlage und einen Wertstoffhof verhindern. Um 1.25 Uhr meldeten Anwohner erneut einen Brand in Egeln.

Dieses Mal stand bei Eintreffen der Einsatzkräfte ein landwirtschaftliches Gebäude in Vollbrand. Laut Einsatzleiter Patrick Drebenstedt, habe man am Anfang Probleme mit der Löschwasserversorgung gehabt. Die rund 1000 Quadratmeter große Halle brannte komplett aus. An allen drei Einsätzen waren mehr als 100 Einsatzkräfte von sieben verschiedenen Feuerwehren im Einsatz. Die Polizei ermittelt nun zur Brandursache.



AUCH INTERESSANT