Brandstifter schlägt zweimal zu

Etgersleben – Am Mittwochabend, gegen 19:09 Uhr, wurde ein Brand in einer leerstehenden Lagerhalle des ehemaligen LPG-Hof in der Karl-Marx-Straße gemeldet.

Beim Eintreffen der Polizei war das Feuer bereits gelöscht. Unbekannte Täter hatten in der Hall Stroh und Reifen in Brand gesetzt. Die Feuerwehr war mit 43 Kameraden vor Ort und konnte ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindern Es entstand nur geringer oder kein wirtschaftlicher Schaden, was natürlich nur dem schnellen Entdecken des Feuers und dem Einsatz der Feuerwehr zu verdanken ist. Eine vorsätzliche Inbrandsetzung der Reifen und des Strohs wird derzeit angenommen, die Ermittlungen zur Brandursache sind eingeleitet und dauern an.

Ein weiterer Brand auf dem Gelände der LPG wurde um 22:47 Uhr gemeldet. Auch hier hatte die Feuerwehr das Feuer schnell unter Kontrolle. Ein technischer Defekt konnte ausgeschlossen werden, auch in diesem Falle wird derzeit von einer vorsätzlichen Inbrandsetzung ausgegangen. Der Ausbruch des Feuers war im Hauptgebäude, in der ersten Etage. Schaden am Gebäude entstand nicht. Die Ermittlungen dauern an.

Quelle: Polizeirevier Salzlandkreis


AUCH INTERESSANT