Brandstiftung in Wohnhaus

Magdeburg – Am frühen Donnerstagmorgen, den 25.07.2019 ereignete sich gegen 01.40 Uhr ein Brand im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Speicherstraße.

Aus bislang nicht geklärter Ursache geriet in der Nacht zum Donnerstag, im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Speicherstraße abgestellter Hausrat in Brand. Die Magdeburger Polizei wurde gegen 01.40 Uhr vom Brandgeschehen informiert. Als diese kurz darauf am Mehrfamilienhaus in der Speicherstraße eintraf, brannte der im Hausflur abgestellte Hausrat bereits in voller Ausdehnung. Durch die Berufsfeuerwehr konnte der Brand jedoch schnell gelöscht werden, dennoch entstand durch die Hitzeentwicklung ein Sachschaden im unteren fünfstelligen Bereich.

Des Weiteren verletzten sich zwei Mieter des Mehrfamilienhauses leicht und mussten vor Ort ambulant behandelt werden. Durch den Kriminaldauerdienst wurde eine entsprechende Brandortbefundung vorgenommen. Nun ermittelt die Kriminalpolizei die mögliche Brandursache und wertet entsprechende Spurenbilder aus.

Ein technischer Defekt wird mittlerweile ausgeschlossen.

Quelle: Polizeirevier Magdeburg


AUCH INTERESSANT