Bus fängt während der Fahrt Feuer

Magdeburg – In Magdeburg ist in der Nacht zu Montag ein Bus der Verkehrsbetriebe in Flammen aufgegangen. Verletzt wurde niemand.

Kurz vor Mitternacht fuhr der Linienbus auf der Braunschweiger Straße in Richtung Otto-Richter-Straße. In Höhe des Kroatenweges blieb das Fahrzeug plötzlich stehen. Als der Fahrer nach der Ursache schauen wollte, sah er bereits Flammen aus dem Heck schlagen, geistesgegenwärtig verließ er den Bus und alarmierte die Feuerwehr. Bei Eintreffen der ersten Rettungskräfte stand der Bus bereits in Vollbrand.

Trotz eines massiven Löscheinsatzes mit mehreren Strahlrohren konnte ein Totalschaden am Fahrzeug nicht verhindert werden. Laut Feuerwehr ist technischer Defekt die wahrscheinlichste Ursache für den Brand. Da während des Einsatzes große Mengen Öl ausliefen, musste im Anschluss ein Großteil der Straße abgestreut werden. Im Einsatz waren 26 Einsatzkräfte.

Im Einsatz: 
– Feuerwache Nord
– Feuerwache Süd
– FF Ottersleben
– Polizei


AUCH INTERESSANT