Drogenrazzia im Süden Sachsen-Anhalts

Eisleben: Polizei nimmt Drogendealer hoch

Eisleben – Im Süden Sachsen-Anhalts kam es am Dienstag zu Hausdurchsuchungen wegen Drogen.

Am Dienstag wurden auf Beschluss des Amtsgerichtes Halle fünf Wohnungsdurchsuchungen realisiert. Betroffen waren drei Wohnungen in der Lutherstadt Eisleben, eine Wohnung in Gerbstedt und eine weitere in Halle. Der Grund für die Durchsuchungsmaßnahmen war der Verdacht des illegalen Handelns mit Betäubungsmitteln.

Beschuldigt werden fünf deutsche Männer im Alter von 18 bis 28 Jahren. Insgesamt wurden bei den Maßnahmen ca. 58 g Marihuana, ca. 1g Methamphetamin, diverse Mobilfunkgeräte und Laptops beschlagnahmt.

Auch in Magdeburg kam es Dienstag zu mindestens einer Razzia.


AUCH INTERESSANT