Einsatzübung am Magdeburger Uniklinikum

Magdeburg – Auf dem Gelände des Universitätsklinikums Magdeburg ist es am Mittwoch zu einem Einsatz der Feuerwehr gekommen.

Kurz nach 10 Uhr fuhren die Fahrzeuge der Berufsfeuerwehr vor dem Gebäude 1 vor. Sie waren über die automatische Brandmeldeanlage alarmiert worden. Der Löschzugführer nahm vor Ort eine erste Lageerkundung vor. Dabei erfuhr er von einer Mitarbeiterin, dass es wohl zu einem technischen Defekt im zweiten Obergeschoss gekommen war. Ausgelöst wurde dieser vermutlich durch einem Mitarbeiter in einem Büro. Durch die schnelle Brand- und Rauchausbreitung in der Etage war es der Person nicht mehr möglich, das Büro eigenständig zu verlassen. Ein Trupp der Berufsfeuerwehr ging unter umluftunabhängigen Atemschutzgeräten zur Personensuche vor.

Gleichzeitig machte sich eine Frau an einem Fenster auf der selben Etage bemerkbar. Ihr war ebenfalls der Weg abgeschnitten. Sie musste über eine Drehleiter gerettet werden.

Positiver Nebeneffekt: Der Feuerwehrmann, der sie rettete, ist ihr Freund. Berufsfeuerwehrmann Alexander machte seiner Stefanie einen Heiratsantrag in der Drehleiter. Unter lautem Jubel, nachdem sie Ja gesagt hatte, brachte er sie wieder zu Boden. Währenddessen hatten seine Kollegen den Vermissten aus dem „brennenden Büro“ gerettet.

Foto: Tom Wunderlich

Wie sich letztendlich herausstelle, handelte es sich bei dem Einsatz um eine Übung. Der Übungsleiter bewertete diese gelungen im doppelten Sinne.

Im Einsatz:
– Feuerwache Süd
– Einsatzleitdienst
– Rettungsdienst


AUCH INTERESSANT