Feuerwehr verhindert Großbrand in Westerhüsen

Magdeburg – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 01:30 Uhr kam es in Alt Westerhüsen zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus.

Ein aufmerksamer Bürger stellte den Brand fest und setzte einen Notruf ab. Nach ersten Erkenntnissen brannte die Wohnung eines Mehrstöckigen Hauses in voller Ausdehnung. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf ein benachbartes Haus verhindern.  Anwohner des betreffenden Hauses wurden aus ihren Wohnungen evakuiert, konnten allerdings nach Beendigung der Löscharbeiten in diese wieder zurück. Laut Angaben der Feuerwehr soll ein Schaden von ca. 50 000€ entstanden sein.

Die Ermittlungen zu dem Brand werden in alle Richtungen geführt. Brandstiftung kann nach derzeitigem Stand nicht ausgeschlossen werden.

Quelle: Polizeirevier Magdeburg

Im Einsatz: 
– Feuerwache Süd
– Feuerwache Nord
– FF Südost
– FF Beyendorf-Sohlen
-Rettungsdienst
– Polizei


AUCH INTERESSANT