Fliegerbombe im Harz gesprengt

Elbingerode – Am Montag ist im Harz eine Fliegerbombe gesprengt worden.

Gegen 14 Uhr hatte die Polizei ein Waldgebiet zwischen Elbingerode und Drei Annen Hohne abgesperrt. Zuvor hatte man versucht eine 125 Kilogramm Fliegerbombe zu entschärfen. Da man einen Sperrkreis von 1000 Metern eingerichtet hatte, musste auch die K1354 vollgesperrt werden. 

Da die Entschärfung nicht gelang, musste die Fliegerbombe vor Ort gesprengt werden. Mitarbeiter des Kampfmittelbeseitigungsdienstes des Technischen Polizeiamtes übernahmen dies.

Zuvor waren unter anderem durch den Einsatz eines Polizeihubschraubers 27 Personen und zwei Fahrzeuge aus dem Gefahrenbereich verwiesen worden.

Um 17.05 Uhr konnten alle Einsatzmaßnahmen und Straßensperrungen wieder aufgehoben werden.

Es waren Kräfte der Bereitschaftspolizei, des Polizeireviers Harz und des Landkreises Harz einschließlich der Feuerwehr sowie der Kampfmittelbeseitigungsdienst am Einsatz beteiligt.


AUCH INTERESSANT