Frau vor KiTa in Kannenstieg niedergestochen

Magdeburg: Polizei ermittelt wegen versuchtem Totschlag

Magdeburg – Ein 32-jähriger Magdeburger stach am Dienstagnachmittag in der Helene-Weigel-Straße mehrfach auf seine ehemalige Lebensgefährtin ein und verletzte diese schwer. Der Mann konnte wenig später in Tatortnähe festgenommen werden.

Die junge Frau wollte gegen 16.25 Uhr ihre beiden Kinder aus einer dortigen Kita abholen, als ihr Ex-Partner aus einem Gebüsch hervortrat und mehrfach auf die Geschädigte einstach. Dabei erlitt diese multiple Stichverletzungen und musste anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert und operiert werden. Nach der Tat flüchtete  der 32-Jährige zunächst, konnte jedoch wenig später durch Einsatzkräfte der Polizei in einem Innenhof der Pablo-Picasso-Straße angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Nach der Tatausführung hatte sich der stark alkoholisierte Mann selbst mit dem Messer an der linken Hand verletzt, so dass auch er zur medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert wurde. Gegen den 32-Jähgrigen wird jetzt wegen versuchten Totschlags ermittelt.


AUCH INTERESSANT