Hinweise der Feuerwehr zum Verhalten bei der anhaltenden Trockenheit

Magdeburg: Brandgefahr durch Wetter unvermindert hoch

Magdeburg – Die anhaltend hohen Temperaturen sorgen für eine steigende Brandgefahr.

Aus diesem Grund bittet die Magdeburger Berufsfeuerwehr darum, Kraftfahrzeuge nicht über trockenem Bodenbewuchs abzustellen, weil heiße Auspuffrohre oder Katalysatoren Brände auslösen können. Zudem dürfen Zigaretten, Streichhölzer und andere glimmende und glühende Stoffe nicht sorglos weggeworfen werden. Die Feuerwehr empfiehlt, auf den Umgang mit offenem Feuer derzeit generell zu verzichten.

Wer grillen möchte, muss entsprechende Vorsichtsmaßnahmen treffen und geeignetes Löschgerät zum Ablöschen möglicher Entstehungsbrände bereithalten. Außerdem muss ein ausreichender Abstand zu Brennbarem in der Umgebung gehalten werden. Bei Wind ist auf einen möglichen Funkenflug zu achten, Feuer und Grill sind gegebenfalls abzulöschen.

Die Stadtverwaltung bittet in diesem Zusammenhang erneut darum, bis zu den nächsten ergiebigen Niederschlägen auf das Grillen auf den öffentlichen Grillwiesen zu verzichten   Wegen der erhöhten Brandgefahr wird das Ordnungsamt auch am kommenden Wochenende insbesondere im Stadtpark und am Salbker See den ruhenden Verkehr kontrollieren.

Schnelles Eingreifen verhindert Schlimmeres! Auch bei vermeintlich kleinen Feuern oder einer Rauchentwicklung ist die Feuerwehr unter dem Notruf 112 umgehend zu alarmieren!

Text: Landeshauptstadt Magdeburg


AUCH INTERESSANT