Mann stirbt auf der B180

Eisleben – Beim Versuch, einen LKW zu überholen, stieß der Fahrer eines Kleintransporters mit einem entgegen kommenden Sattelzug frontal zusammen.

Der Fahrer des Kleintransporters wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Trotz der schnellen Hilfe von professionellen Ersthelfern und der schnell vor Ort geeilten Rettungsdienste, konnte dem 34-jährigen Mann nicht mehr geholfen werden. Er verstarb noch an der Unfallstelle. Der 67-jährige Fahrer des Sattelzuges erlitt einen Schock und kam zur medizinischen Behandlung in eine Klinik. Für die Bergung der Verunfallten kam die Feuerwehr Helfta mit vier Fahrzeugen und 16 Kameraden vor Ort.

Die Unfallstelle zwischen dem Abzweig zur B80 und der Kreuzung Holzzelle war wegen der Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge und der Säuberungsarbeiten bis 14.20 Uhr voll gesperrt. Die Straße war großflächig mit auslaufenden Betriebsstoffen und Fahrzeugteilen verunreinigt. Der Sachschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt.

Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


AUCH INTERESSANT