Mann stirbt bei Badeunfall am Süßen See

Aseleben – Am Mittwochnachmittag, gegen 15.00 Uhr, hat sich im Süßen See (Seegebiet Mansfelder Land im Landkreis Mansfeld-Südharz) ein tragischer Badeunfall ereignet.

Ein 69-jähriger Schwimmer, aus der Nähe von Eisleben, machte einen Badeausflug mit seiner 70-jährigen Ehefrau. Nachdem der Mann während des Badens von seiner Frau nicht mehr gesehen wurde, sind unverzüglich
Rettungskräfte angefordert worden.

Ein Polizeihubschrauber, mit Spezialtechnik an Bord, unterstützte die Suchaktion bis gegen 16.30 Uhr. Mehrere freiwillige Feuerwehren aus der Umgebung waren mit mehr als 30 Kameraden vor Ort. Auch die DLRG aus Hettstedt und Halle (Saale) kamen zu Hilfe.

Gegen 19.15 Uhr wurde der Vermisste leblos im Wasser durch eine
Tauchergruppe des ASB Aschersleben, etwa 5 Meter vom Ufer entfernt, im tiefen Wasser aufgefunden und an Land gebracht.

Eine eingeleitete Reanimation des Seniors blieb jedoch ohne Erfolg. Zum genauen Hergang des Unglücks hat die Kriminalpolizei Ermittlungen aufgenommen und ein Todesursachenermittlungsverfahren eingeleitet.

Quelle: Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd


AUCH INTERESSANT