Motorboot im Yachthafen gekentert

Magdeburg – Am heuten Morgen gegen 07.30 Uhr wurde durch den Betreiber des Yachthafens Magdeburg bekannt, dass ein 5,50 Meter langes Motorboot am Steg der dortigen Marina gesunken ist.

Die Berufsfeuerwehr Magdeburg war mit ihren Tauchern vor Ort und prüfte, ob sich möglicherweise eine Person in der Kajüte des Bootes befindet, was zum Glück nicht der Fall war. Durch die Feuerwehr wurde im gleichen Atemzug eine Ölsperre gesetzt, um die austretenden Betriebsstoffe zu binden. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Sinkens vom Motorboot und der damit einhergehenden Gewässerverunreinigung aufgenommen. Durch den benachrichtigten Eigentümer wird die Bergung seines Motorbootes veranlasst.

Im Einsatz:
– Feuerwache Nord
– Rettungsdienst
– Wasserschutzpolizei

Quelle: Wasserschutzpolizei


AUCH INTERESSANT