Raubüberfall in Privatwohnung

Wolmirstedt – Am Montagabend wurde ein 24-Jähriger Wolmirstedter Opfer einer Raubstraftat.

Den bisher vorliegenden Erkenntnissen zufolge befanden sich neben dem 24-jährigen Wohnungsinhaber zwei Personen (24 und 17 Jahre) in der Wohnung des Mehrfamilienhauses in der Triftstraße. Als der 17-Jährige gegen 21.10 Uhr die Wohnungstür öffnete, betraten plötzlich vier vermummte Personen die Wohnung, drängten ihn beiseite und schlugen direkt auf den Wohnungsinhaber ein. Sie forderten Bargeld und Wertgegenstände und ließen erst von dem Mann ab, als eine Nachbarin die Tat bemerkte. Die Täter flüchteten mit einer Geldbörse, einem Handy und dem Rucksack des Geschädigten. Der 24-Jährige musste mit einer Fraktur des Nasenbeins und mehrerer Hämatome im Gesichtsbereich in ein Krankenhaus gebracht werden. Kriminalbeamte untersuchten den Tatort und ermittelten einen der möglichen Tatbeteiligten. Die Ermittlungen nach den anderen Tätern laufen. Als möglicher Hintergrund wurde der Handel mit Betäubungsmitteln bekannt.

Hinweise zur Tat oder den möglichen Tatverdächtigen nimmt die Polizei in Magdeburg entgegen, welche die Ermittlungen übernommen hat. Sie erreichen den Kriminaldauerdienst unter 0391-546-5196.

Quelle: Polizeiinspektion Magdeburg


AUCH INTERESSANT