Silvester in Halle

Halle/Saale – Die Polizei in Halle spricht von einem relativ friedlichen Jahreswechsel. So habe man nur wenige schwere Straftaten aufnehmen müssen.

In der Richard-Paulick-Straße kam es zu einem Balkonbrand. Dieser wurde vermutlich durch eine Rakete ausgelöst. In der Dessauer Straße flog eine Rakete in ein Zimmerfenster und explodierte in dem Raum. Hier entstand ein Schaden von rund 1000 Euro. In der Blumenstraße wurde ein Stromverteilerkasten gesprengt.

Am Kaulenberg wurde eine Person durch eine Silvesterrakte verletzt. Der Mann kam mit Verletzungen am Rücken in ein Krankenhaus. „Am Grünen Feld“ kam es zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen rund 30 Personen. Dabei soll es zu Schlägen, Flaschenwürfen und dem Einsatz von Pyrotechnik gekommen sei. Fünf Menschen wurden dabei verletzt.

Außerdem wurden im Stadtgebiet zahlreiche Haltstelle durch Pyroartikel stark beschädigt.

Quelle: Polizeiinspektion Halle


AUCH INTERESSANT