Tödlicher Zwischenfall auf dem Brocken

Schierke – Am Dienstag, um 16.04 Uhr ist der Rettungsleistelle im Harz gemeldet worden, dass ein Montagearbeiter bei Arbeiten an einer Antenne in 123 Meter Höhe bewusstlos geworden war.

Der Mann ist durch einen anderen Mitarbeiter leblos aufgefunden worden. Es gelang den Mann zu bergen und auf eine Plattform in großer Höhe zu verbringen. Dort durchgeführte Reanimationsmaßnahmen waren erfolgslos. Der Mann verstarb ca. 1 Stunde später. Was die Bewusstlosigkeit und das anschließende Versterben verursacht hatte, kann zurzeit nicht gesagt werden. Bei dem Mann handelt es sich um einen 53 jährigen  aus dem Ort Weener, der die dortigen Arbeiten durchgeführt hatte.

Zusätzlich zu den örtlichen Rettungskräften kam die Höhenrettungsgruppe der Berufsfeuerwehr Magdeburg zum Einsatz. Die Spezialisten für Rettung aus Höhen und Tiefen wurden mit einem Polizeihubschrauber direkt zum Brocken geflogen.

Die Kriminalpolizei, sowie auch das Gewerbeaufsichtsamt haben Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Polizeirevier Harz / Feuerwehr Magdeburg


AUCH INTERESSANT