Wildschwein von S-Bahn erfasst

Barleben – Im wahrsten Sinne Schwein gehabt haben am späten Donnerstagabend der Lokführer und die Fahrgäste einer S-Bahn gehabt.

Gegen 23 Uhr hatte die von Stendal kommende Bahn im Bereich des Haltepunkts Barleber See ein Wildschwein erfasst. Umgehend stoppte der Lokführer seine Bahn und informierte die Bahnleitstelle. Diese schickte die Feuerwehr Barleben los um das tote Schwein zu bergen. Laut Einsatzleiter der Feuerwehr wurde bei diesem etwas kuriosen Bahnunfall niemand verletzt. Die S-Bahn konnte mit erheblicher Verspätung in Richtung Hauptbahnhof Magdeburg weiterfahren. Die tote Sau wurde von einem Jäger abgeholt.

Im Einsatz:
– FF Barleben
– DB Notfallmanager


AUCH INTERESSANT