Zwei Menschen aus brennendem Haus gerettet

Reddeber: Großeinsatz am Samstagnachmittag im Harz

Reddeber – Aus bisher unbekannter Ursache kam es in einem mehrstöckigen Wohnhaus in Reddeber zu einem Brand, der sich binnen kürzester Zeit auf das komplette Obergeschoß ausbreitete.

Zwei Bewohner, ein 34 jähriger Mann, sowie eine 85 jährige Frau, konnten durch Anwohner, die den Brand bemerkten und die Hauseingangstür eingetreten hatten, aus dem brennenden Haus gerettet werden. Beide Personen werden im Krankenhaus in Wernigerode stationär behandelt. 87 Kameraden der Feuerwehr angrenzender Ortschaften, sowie 22 Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks waren bis in die Abendstunden damit beschäftigt den Brand zu löschen, bzw. das Gebäude gegen herabfallenden Dachteile zu sichern.

Das Wohnhaus ist komplett zerstört und nicht mehr bewohnbar. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 100.000 Euro. Die Kriminalpolizei nimmt die Ermittlungen auf.


AUCH INTERESSANT