Feuerwehr löscht Brand auf Mülldeponie

Gardelgen: Feuer in der Altmark

Gardelegen – Am frühen Dienstabend wurde der Integrierten Leitstelle Altmark (ILA) durch einen 47-jährigen Mann aus der Gemeinede Gardelegen eine unklare Rauchentwicklung im Bereich der örtlichen Mülldeponie mitgeteilt.

In weiterer Folge wurden die Polizei und mehrere Wehren entsandt. Bereits bei der Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung wahrzunehmen. Bei Eintreffen der ersten Beamten und Kameraden vor Ort konnte ein brennender Sperrmülllagerplatz festgestellt werden. Das Feuer breitete sich auf ein Ausmaß von circa 20×100 Metern aus. Die Schadenshöhe und Brandursache sind zum Zeitpunkt der Berichterstattung noch unklar. Im Rahmen der Löscharbeiten kamen die Wehren aus Gardelegen, Hemstedt, Jävenitz, Kloster Neuendorf und Kalbe kamen mit insgesamt 15 Fahrzeugen und 66 Kameraden zum Einsatz.

Auf Grund des starken Windes kam es zu Rauch- und Geruchsbelästigungen im Stadtgebiet Gardelegen. Durch die Polizei und Feuerwehr wurden Lautsprecherdurchsagen, sowie eine Rundfunkmeldung veranlasst.

Seitens der Polizei wird eine Brandursachenermittlung geführt. Die Löscharbeiten dauern an.

Zeugen die Hinweise zu dem Brand oder dem Verursacher geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Gardelegen (03907 / 7240) oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.


AUCH INTERESSANT