Messerstecherei in Stendal

Stendal – In einer Stendaler Wohnung in der Gardelegener Straße kam es am gestrigen Freitagabend zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Beteiligten, in deren Folge eine  51-jährige Person schwere Kopfverletzungen  erlitt.

Gegen 21.30 Uhr gerieten der 55-jährige Beschuldigte aus Stendal und die 51-jährige, geschädigte  Person  in einen Streit. Die Auseinandersetzung eskalierte  derart, dass der Beschuldigte der geschädigten Person mit einem Messer Verletzungen  im Bereich des Kopfes zufügte.  Mit einem Rettungswagen sind die beiden Beteiligten  ins Krankenhaus gebracht worden, wo die stationäre Aufnahme erfolgte.  Durch die Staatsanwaltschaft Stendal wurde Haftantrag wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung gestellt Das Ergebnis der Haftvorführung steht aus. Die Ermittlungen zum Hintergrund der Auseinandersetzung dauern an.

QUELLE: Polizeiinspektion Stendal


AUCH INTERESSANT