Razzia in Schönebeck – Hund durch SEK erschossen

Schönebeck – In Schönebeck ist es am Montagmorgen zu einer Razzia gekommen. Dabei wurde ein Hund erschossen.

Im Zuge eines von der Zentrale Kriminalinspektion Braunschweig geführten Ermittlungsverfahrens wegen schwerwiegender Straftaten nach dem Waffengesetzt im Rockermilieu werden seit den frühen Morgenstunden durch Spezialkräfte aus Niedersachsen und Sachsen-Anhalt zahlreiche Objekte in Sachen-Anhalt durchsucht. Beim Betreten eines Hofes in Schönebeck wurden die Einsatzkräfte unvermittelt durch einen Hund angegriffen, den die Beamten zur Eigensicherung erschießen mussten. Die Maßnahmen dauern derzeit noch an.

Quelle: Polizeidirektion Braunschweig


AUCH INTERESSANT