Versuchter Raub endet mit Messerstecherei

Zerbst: Polizei sucht Zeugen nach Überfall

Zerbst – Bereits 24.07.2018 soll sich gegen 05.30 Uhr in Zerbst im Bereich Breite Straße / Markt eine versuchte Raubstraftat ereignet haben.

Nach Angaben des Geschädigten lief dieser den Fußweg der Fuhrstraße in Richtung Breite Straße entlang. Zwischen dem Kaufhaus am Markt und dem Hochhaus Breite Straße sei eine unbekannte, männliche Person auf ihn zugekommen. Diese habe noch etwas in einem gebrochenen Deutsch zu dem 30-jährigen Geschädigten gesagt und anschließend versucht die Bauchtasche, welche der Geschädigte geschultert habe, zu entwenden. Nachdem der Beschuldigte nicht in den Besitz der Bauchtasche kam, habe dieser den Geschädigten mittels Messer in den Brustbereich gestochen. Daraufhin habe der Beschuldigte durch den Geschädigten einen Schlag gegen den Unterkiefer erhalten und sich in Richtung Schwimmhalle vom Tatort entfernt.

Der bisher unbekannte Täter wird wie folgt beschrieben:
  • 1,80 Meter groß
  • schlanke Gestalt
  • Mitte 20 bis Anfang 30 Jahre alt
  • dunkle, kurze Haare
  • dunkler Teint
  • Dreitagebart
  • dunkle Bekleidung

Zeugen die Angaben zum Täter oder Hinweise zur Tat machen können, werden gebeten sich im Revierkommissariat Zerbst unter der Telefonnummer 03923 / 716-0 oder per E-Mail an lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de zu melden.

Quelle: Polizeidirektion Ost


AUCH INTERESSANT